Interne Untersuchung zeigt schlechte Auswirkungen von Instagram auf jugendliche Nutzer auf

689

Eine neue von Facebook angeordnete interne Untersuchung legt nahe, dass Instagram einen schlechten Einfluss auf die mentale Gesundheit seiner jugendlichen Nutzer hat. Jedoch war Facebook nicht gewillt, die Ergebnisse der Untersuchung mit der Öffentlichkeit zu teilen, doch erlangte ‘The Wall Street Journal’ Zugang zu der umfassenden Untersuchung.

Quelle: timesofindia.com

Die Untersuchungsergebnisse werden nun der Öffentlichkeit bekannt, während Facebook unterdessen eine Instagram-Version für Kinder plant. Die interne Untersuchung führt die schädlichen Effekte von Instagram vor Augen, wobei viel Nachdruck auf jugendlichen Nutzern, besonders jungen Mädchen, die von den schlechten Effekten am meisten betroffen zu sein scheinen, liegt.

Verschiedene Social-Media- oder Image-Sharing-Plattformen wie Instagram sind einflussreiche Foren, die soziale Vergleiche fördern. In diesen Foren stellen besonders Jugendliche ihren Selbstwert und Attraktivität in Frage. Sie beurteilen ihren Erfolg anhand von Vergleichen mit anderen Gleichaltrigen.

Quelle: reuters.com

Junge Mädchen werden auf Instagram oft mit Bildern von perfekten Bildern bombardiert, was sie negativ beeinflusst. Eine interne Folie bringt es auf den Punkt, ‘’Bei jedem dritten Mädchen machen wir Körperwahrnehmungsprobleme noch schlimmer.’’

Darüber hinaus bringt die von Facebook durchgeführte interne Untersuchung einige interessante Einflüsse von Instagram auf Jugendliche ans Tageslicht. Nach Aussagen von Jugendlichen kann die Nutzung von Instagram die Haufigkeit von Angstzuständen und Depressionen erhöhen. Außerdem sagten die Jugendlichen, dass sie sich abhängig von Instagram fühlen und es weniger häufig checken wollen.