Ärmere Länder stehen wegen weltweiter Knappheit von Düngemitteln einer Nahrungskrise entgegen

957

Die Düngemittel-Knappheit an Weltmärkten verursacht in ärmeren Ländern eine Nahrungskrise. Obere Führungskräfte von Düngemittel-Herstellern sind äußerst besorgt über den aktuellen Preisanstieg.

Quelle: krishijagran

Um Düngemittel herzustellen, benötigen Firmen große Gasmengen bei der Produktion. Laut Svein Tore, CEO von Yara International, wurde die Produktion von Düngemitteln aufgrund hoher Gaspreise teuerer, was wiederum hohe Lebensmittelpreise weltweit zur Folge hat.

Quelle: agroflowsystem

Manche großen Düngemittelhersteller waren dazu gezwungen, die Produktion aufgrund von hohen Gaspreisen herunterzufahren, was zur Knappheit führte. Viele Entwicklungsländer sind von den Folgen dieser Knappheit betroffen, wodurch sich die Produktion deutlich verringert hat.

Quelle: fortune

Tore sagte außerdem zu der ganzen Lage, ‘’Es ist ziemlich beängstigend, wir haben gegen eine Nahrungskrise zu kämpfen und besonders ärmere Menschen sind von dem Ganzen ganz schwer betroffen. Die Knappheit hat eine negative Wirkung auf die Nahrungspreise auf der ganzen Welt. Das Schlimmste ist, dass es für vielen Menschen nicht nur um erhöhte Preise geht, sondern auch um Leben und Tod.’’