Jenny Best richtet eine Online-Datenbank ein, um Eltern zu helfen

975

Die in Brooklyn ansässige PR-Beraterin Jenny Best war mit ihrer wirklich großartigen Idee beschäftigt, denn dabei ging es um die Erstellung einer Wikipedia für Babyernährung, die Eltern helfen kann, ihre Babys an feste Nahrung heranzuführen.

Quelle: solidstarts

Die ehemalige Ballerina beim New York City Ballet will eine Wissensquelle schaffen, zu der alle kostenlos Zugang haben. Aus diesem Grund hat sie kein Interesse für eine verlinkte App oder Website-Geschäft, die für Nutzer gebührenpflichtig sein können, um gesunde Rezepte für Babys zu bekommen. Menschen aus 180 Ländern haben Jenny’s App heruntergeladen. Nun nutzt Jenny Instagram, um mehr Mütter und Väter rund um die Welt zu erreichen. Sie teilt ihre Geschichte, wie sie ihre drei Kinder füttert und von der Brust entwöhnt.

Jenny Best sagte, ‘’Anfangs war ich wegen des schlechten Timings am Boden zerstört. Wie gründet man ein Geschäft in der Pandemie? Allerdings war die Leidenschaft stark, da jeder zu Hause mit dem Handy in der Hand saß.’’

Quelle: solidstarts

Solid Starts ist nicht das einzige Instagram-Konto, dem frischgebackene Eltern folgen können. Bridey Wood aus Melbourne Australien hat ebenfalls ein Instagram-Konto, das Mütter unterstützt. Wood sagte, ‘’Mutter zu werden, ist eine Zeit, wo du überfordert bist und nicht weißt, mit wem du reden kannst. Du hättest gerne jemanden, der dich auf einfache Art und Weise informiert.’’