Facebook hat LA Polizei aufgefordert, das Ausspionieren seiner Nutzer einzustellen

587

Das Los Angeles Police Department (LAPD) legt gefälschte Nutzerprofile an, um Facebook Nutzer zu überwachen. Facebook beschreibt diese Vorgehensweise als Bespitzelung und forderte die Polizeibehörde auf, diese Aktivitäten einzustellen.

Quelle: usatoday

Kürzlich kam es ans Tageslicht, dass das Los Angeles Police Department Daten über Facebook erhebt, um Verbrechen aufzuklären. Zu diesem Zweck hat die Polizei mit einer Tech-Firma zusammengearbeitet. Doch versucht nun Facebook alle gefälschten Konten, die sie erkennen, zu löschen. Laut Facebook will man eine sichere Umgebung schaffen, wo Menschen sich gegenseitig vertrauen können.’’

In einer schriftlichen Erklärung von Roy Austin, Vice President von Facebook, hieß es, ‘’ Nicht nur sind die Polizisten dazu angehalten, gefälschte Social-Media-Konten zu erstellen, sondern weisen Dokumente darauf hin, dass LAPD diese Aktivitäten auch für Online-Spionage zulässt.’’

Austin fügte hinzu, ‘’Während LAPD über die Rechtmäßigkeit solcher Praktiken entscheidet, müssen sich Polizisten an die Richtlinien von Facebook halten, wenn sie Nutzerkonten auf unserer Plattform erstellen. Die Polizei muss alle Aktivitäten auf Facebook einstellen, bei denen gefälschte Nutzerkonten verwendet und Daten zur Überwachung gesammelt werden.’’