Tipps für besseres Hörverstehen

90

Von aktivem Zuhören spricht man, wenn man dem Sprechenden aufmerksam zuhört. Die Bekundung der Anteilnahme durch Rückmeldungen und das Registrieren der Körpersprache des Sprechenden sind wichtige Bestandteile des aktiven Zuhörens. Außerdem sollten Sie als Zuhörer den Gefühlen des Sprechenden Empathie entgegenbringen. Eigentlich sind diese erwähnten Punkte ohnehin wichtig für eine effektive Kommunikation. Es ist nicht zu vergessen, dass aktive Anteilnahme und Wertschätzung dem aktiven Zuhören zugrunde liegen.

Quelle: thoughtco.com

Um ein aktiver Zuhörer zu werden, sollten Sie dem Gegenüber Aufmerksamkeit schenken, denn dies ist von großer Bedeutung für ein besseres Hörverstehen. Zu diesem Zweck sollten Sie ablenkende Gedanken vermeiden und auf äußere Reize wenig reagieren, da diese ein aktives Zuhören verhindern können.

Quelle: inc.com

Um eine aktive Anteilnahme sicherzustellen, stellen Sie offene Fragen. Auf diese Weise erhalten Sie eine ausführliche Antwort vom Sprecher. Außerdem ist es so hilfreich, Gefühle und Meinungen mitzuteilen. Dabei soll die Kommunikation wechselseitig sein, so dass beide Seiten davon profitieren. Sie sollten auch in der Lage sein, kritische Fragen zu stellen und sich in die Gefühlslage des Sprechers versetzen. Bei Unverständlichkeiten hingegen hilft es, wenn Sie Ihre Fragen umschreiben oder alles kurz zusammenfassen.

Quelle: brewminate.com

Aktives Zuhören bringt in Ihrem persönlichen und professionellen Leben viele Vorteile mit sich. Es wird Ihnen helfen, gute Beziehungen zu Ihren Mitmenschen herzustellen. Es ist eine effektive Fähigkeit, die eine wichtige Rolle bei der Selbstermächtigung spielt.